Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Neuigkeiten

Danke für die tolle Veranstaltung

an alle, die da waren, die eingeladen und an der Vorbereitung mitgewirkt haben!

Danke an unsere Podiumsgäste Jürgen Enninger, Claudia Schlebach, Dr. Andreas Lutz und Michael Busch für ihre Zeit und die spannenden Beiträge!

Danke an Renate Kürzdörfer für die inhaltliche Ausarbeitung und danke an Veronika Hagl für die tollen Flyer, Plakate und die Website!

Danke ans IMAL für die wunderbar passende Location (und an Oliver Belik fürs Organisieren), an Pink Elephant Kitchen (Import Export) für das feine Essen, an Thomas Dreier für die super Fotos!

Wir haben wichtige Anregungen bekommen, sowohl zu unseren inhaltlichen Themen auch als zu den Erwartungen an die SPD. Schön - und deutlich - der Satz des VGSD-Vorsitzenden: „Die kleinen Selbstständigen brauchen einen Champion in der SPD in Berlin!“

Insgesamt waren 35 Leute dabei, davon 25 externe Gäste. Wenn das kein Erfolg ist ;-)

SAVE THE DATE: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - also auf ein Neues! Am 28. Juli findet unsere Biergarten-Sitzung statt :-)

2016/06/19 12:22 · Kathrin Schirmer

Podiumsdiskussion Reicht's Dir?!

Kreativität gibt es nicht zum Nulltarif: Faire Honorare statt Selbstausbeutung!

ZEIT: Donnerstag, 16. Juni, 19 Uhr

ORT: IMAL, Halle 10, Kreativquartier am Leonrodplatz, Schwere-Reiter-Str. 2

Podiumsgäste:

  • Jürgen Enninger, Leiter Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft der LH München
  • Claudia Schlebach, Abteilungsleiterin Unternehmensförderung IHK München und Oberbayern
  • Dr. Andreas Lutz, Vorsitzender des Vereins der Gründer und Selbstständigen Deutschland
  • Michael Busch, Vorsitzender des Bayerischen Journalistenverbandes

Die AGS München und Oberbayern will mit den Podiumsteilnehmern und Gästen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft diskutieren, wie sich die Lage der selbstständigen Kreativen verbessern lässt. Zum Beispiel mit:

  1. Sozialversicherungspflicht für alle
  2. Mindesthonorar von 25 Euro
  3. Honorartransparenz bei Auftraggebern
  4. Qualifikationsnachweis „Selbstständigkeit“
  5. Qualitätssicherung durch Fachorganisationen
2016/06/14 10:05 · Kathrin Schirmer

Mindesthonorar für Kreative und Kulturschaffende

23. April 2016: Auf ihrem Parteitag am 23. April im Theater Schwere Reiter hat die Münchner SPD auf Antrag der AGS ein Mindesthonorar für Kreative und Kulturschaffende gefordert. Mit einem Mindesthonorar-Gesetz sollen selbstständige Kreative und Kulturschaffende vor Dumpingpreisen, Selbstausbeutung und Altersarmut geschützt werden.

Das Gesetz soll sicherstellen, dass die Künstler und Kreativen mit ihrer Arbeit nicht nur ihren Lebensunterhalt bestreiten, sondern auch in die sozialen Sicherungssysteme einzahlen und insbesondere auch ausreichend fürs Alter vorsorgen können. Die konkrete Höhe des Mindesthonorars stellt die Münchner SPD in ihrem Antrag an die SPD-Bundestagsfraktion noch zur Diskussion.

Den Mindestlohn für Angestellte hat die SPD nach langem Kämpfen durchgesetzt. Das ist aus Sicht der AGS München nur der erste Schritt: Alle Menschen, die Vollzeit arbeiten, müssen von ihrer Tätigkeit leben können – das gilt auch für die Selbstständigen in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Die AGS München beschränkt ihre grundsätzliche Forderung nach angemessenen Mindesthonoraren natürlich nicht auf die Kreativen und Kulturschaffenden – obwohl deren Lebensbedingungen derzeit besonders oft noch sehr prekär sind. Vielmehr sollen letztlich für Selbstständige aller Branchen auskömmliche Mindesthonorare gesetzlich festgelegt werden.

2016/04/25 17:12 · Kathrin Schirmer

Schwerpunkt Solo-Selbstständigkeit

2014/15: Verstärkte Zusammenarbeit mit der AGS Oberbayern beschlossen und inhaltlichen Schwerpunkt auf Solo-Selbstständigkeit gelegt

Im Juli 2014 haben die AGS München und die AGS Oberbayern eine verstärkte Zusammenarbeit beschlossen.

Bis zum Frühjahr 2015 haben wir in mehreren Sitzungen intensiv diskutiert, welche Themen wir in den kommenden ein bis zwei Jahren vorrangig gemeinsam bearbeiten wollen. Schließlich haben wir uns für das Thema Solo-Selbstständigkeit entschieden, das die AGS München bereits im Kommunalwahlkampf 2014 in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen gestellt hatte.

Wir haben beschlossen, zunächst den Austausch mit Organisationen zu suchen, die ebenfalls das Thema Solo-Selbstständigkeit bearbeiten. Dazu gehören Kammern, Berufsverbände und sonstige berufliche Vereinigungen, aber auch Beratungsstellen und Stiftungen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Künftig möchten wir neben unserer innerparteilichen Arbeit öffentliche Veranstaltungen rund um das Thema Solo-Selbstständigkeit anbieten, bei denen einzelne Problemstellungen und mögliche Lösungen diskutiert werden.

9. Juli 2015: Hintergrundgespräch der AGS München + Oberbayern mit Natascha Kohnen und hochrangigen Verbandsvertreterinnen und -vertretern

Zur Vorbereitung der geplanten Veranstaltungen zum Thema Solo-Selbstständigkeit haben wir zu einem Hintergrundgespräch mit der Generalsekretärin Natascha Kohnen der BayernSPD eingeladen.

Vertreterinnen und Vertretern der IHK, des Bundes freischaffender Architekten, des Bayerischen Journalistenverbandes, der Abteilung Kreativwirtschaft im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München, der Rechtsanwaltskammer, des Journalistinnenbundes, der Existenzgründungsberatung Guide haben uns in ihren Statements und Diskussionsbeiträgen sehr interessante Einlicke in die Lage und die Probleme der Einzelunternehmerinnen und -unternehmer in ihrem jeweiligen Bereich gegeben.

8. Oktober 2015: Branchen-Hearing Kreativwirtschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Frage: Was ist gute Arbeit?

Ein Branchen-Hearing der Kreativwirtschaft, veranstaltet von der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Frage: Was ist eigentlich gute Arbeit? Sehr interessante Informationen zu Arbeitsbiografien und -umständen von Kreativen von Dr. Fabian Hoose von der Ruhr-Universität Bochum, danach spannende Diskussionen an drei Round Tables (unter anderem mit Jürgen Enninger, Leiter der Abteilung Kreativwirtschaft des Referats Arbeit und Wirtschaft der Stadt München), gefolgt von der Vorstellung der Ergebnisse.

Die AGS München + Oberbayern war mit vier Mitgliedern vertreten: Georg Krause, Inhaber der Werbeagentur 3hochK, Theo Kobler, freischaffender Künstler, Jürgen Cullmann, selbstständiger Personalvermittler, und Kathrin Schirmer, freiberufliche Redakteurin.

2015/11/20 11:43 · Kathrin Schirmer

Neuer Vorstand - in Kürze:

Im Mai haben wir unseren neuen Vorstand gewählt. Die neue Vorsitzende ist Kathrin Schirmer, stellvertretende Vorsitzende sind Oliver Belik, Ralf Essl und Katja Weitzel. Theo Kobler, Nikolaus Kollin, Barbara Krupka, Christian Vorländer und Micky Wenngatz sind die Beisitzerinnen und Beisitzer des neuen Vorstands. Wir freuen uns auf spannende Veranstaltungen - und auf einen erfolgreichen Wahlkampf!

2013/07/16 07:28 · Micky Wenngatz
start.txt · Zuletzt geändert: 2013/07/16 07:28 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge